fbpx
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

COVID-19

Das neue Coronavirus:
Information für Tierhalterinnen und Tierhalter

Was muss ich beachten,wenn ich Kontakt mit Tierenvon COVID-19 erkrankten Personen habe?

COVID-19 wird von Mensch zu Mensch über Tröpfchennach Niesen und Hustenoder engen Kontakt übertragen. Einige Viren, einschliesslich der Coronaviren, könnenauch indirekt übertragen werden, wenn das Virus auf Gegenständengelangt. Coronaviren können dorteinige Tage infektiös bleiben. Das kann auch mit Virenpassieren, welchevon einem infizierten Menschen auf ein Haustier gelangen. Daherist es wichtig, bei Kontakt mit Tieren aus Haushalten mit erkrankten Personen die empfohlenen Hygienemassnahmen strikt einzuhalten.

Stellt das neue Coronavirus eine Gefahr für Hunde und Katzen dar?

Die kurze Antwort darauf ist NEIN. Auch in Gegenden, in welchen sich COVID-19 schnell ausbreitete gibt es im Moment keine Hinweise, dass Hunde und Katzenan COVID-19 erkranken. Jedoch befinden wir uns in einem schnell voranschreitenden Prozess und Veränderungen dieser Lage müssen beobachtet und überprüft werden. Vor wenigen Tagen wurde publiziert, dass ein Hund in Hong Kong, dessen Besitzer sich mit SARS-CoV-2 infiziert hatte, in einem Abstrich der Maul-und Nasenhöhle schwach positiv für das Virus getestetwurde. Der Hund zeigte keine Krankheitssymptome. Da die eingesetzten Testmethoden sehr empfindlich sind, und auch sehr kleine Virusmengen nachweisen können, könnte das positive Resultat auch voneinerKontamination der Nasen-undMaulschleimhautdes Hundes aus derVirus-haltigenUmgebung herrühren.Die bereits bekannten Coronaviren von Hund und Katze (canines Coronavirus und felines Coronavirus) sind klar von dem aktuell zirkulierenden SARS-CoV-2 zu differenzieren und bergen kein bekanntes Risiko für den Menschen.

Sollte ich den Kontakt mit Tieren vermeiden, wenn ich krank bin?

Beim Bestehen einer Infektionskrankheit ist es generell ratsam den Kontakt mit anderen Lebewesen einzuschränken. Trotzdem sollte für die Pflege Ihrer Tiere ausreichend gesorgt werden. Hilfe bieten da oft auch Tierpensionen in der Region.

Was muss ich beachten, wenn bei mir als Tierhalter der Verdacht einer SARS-CoV-2Infektion besteht oder bereits eine gesicherte Diagnose vorliegt?

In einer solchen Situation ist es ratsam, alle möglichen Übertragungswege zu kontrollierenund den Kontakt zu anderen Lebewesen, einschliesslich Haustieren, einzuschränken. Sollte Ihr Haustierwährend Ihrer eigenen Quarantänezeit erkranken und tierärztliche Hilfebenötigen, kontaktieren Sie elefonischIhren Haustierarzt und informieren sie ihna usdrücklich über die Quarantänesituation im Haushalt.

Mussich mein Haustier gegen Coronaviren impfen?

Die Impfung der Haustiere gegen bereits bekannte Coronaviren (FIP, canines Coronavirus) zum Schutz vor COVID-19 ist nicht indiziert. Gegen COVID-19 gibt es gegenwärtig keinen Impfstoff.

Ist mein Haustier ein potentielles Risiko für eine SARS-CoV-2 Übertragung?

Zurzeit gibt es keine Hinweise, dass Haustiere eine wesentliche Rolle bei der Übertragung von COVID-19 spielen. Beim Umgang mit Haustieren sollten jedoch generelle Hygienemassnahmen immer eingehalten werden, um das Risiko der Übertragung von Krankheitserreger zwischen Haustier und Mensch zu reduzieren (s. unten).

Allgemeine Hygienemassnahmen im Umgang mit Haustieren (gemäss Chomel et al., 2011; Stull et al., 2015;BLV, 2019)

  • -Nach Kontakt mit dem Tier Hände gründlich waschen oder desinfizieren.
  • Haustiere nicht im Schlafzimmer oder in den Betten der Familie übernachten lassen.
  • Kein «Maul-zu-Mund»-Kontakt mit dem Tier; Ablecken des Gesichtes und der Hände durch Ihr Haustier nicht zulassen. Falls dies doch passiert ist, betroffene Stellen gründlich waschen.
  • Liegeplätze von Haustieren sauber halten und Fressnäpfe regelmässig reinigen, am besten in der Abwaschmaschine; Spielzeug etc. regelmässig reinigen.

 

Quelle: https://www.tierspital.uzh.ch/

Tiere die ein neues Zuhause gefunden haben.

Wir freuen uns über die erfolgreichen Vermittlungen und danken den neuen Tierhaltern von ganzem Herzen für die adoption eines unserer Vermittlungstiere!

gina
Martina mit der süssen kleinen gina.
Chilly
hat ein schönes Zuhasue bei Larisa gefunden!
Mizzi
gehört neu zur Familie von Hans & Sandra
Jesper
mit seiner Traumfamilie Thomas und Nicole

Jetzt kostenloses Inserat erfassen

Sie müssen sich zuerst anmelden oder ein kostenloses Benutzerkonto erstellen um ein Inserat zu erfassen.

“Bitte prüfen Sie vorgänig ob der gewünschte Partnerbetrieb bereits auf pfotencheck.ch erfasst ist.”

Tierpensionen anzeigen
Tierpensionen anzeigen
Tierärzte anzeigen
Image
Hundeschulen anzeigen
Image
Vermittlungen
Image
Premium | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz
Copyright by pfotencheck.ch | All Rights Reserved
Logo weiss web pfotencheck 550px
Auf unserer Website werden Cookies verwendet um ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Hiermit stimmen Sie der Nutzung unserer Cookies zu.